Longboard Griptape

Longboard GriptapeNicht nur für diverse Longboard Tricks ist das Griptape unheimlich wichtig, sondern auch zum einfachen Riden sorgt es für den richtigen Halt auf dem Board. Hierbei ist es nicht nur entscheidend das richtige Longboard Griptape zu wählen, sondern auch dieses regelmäßig zu pflegen, damit Du auch in Zukunft noch sicher auf den Straßen unterwegs bist.


Eine Auswahl der besten Longboard Griptabes

[Werbung]


Was ist ein Longboard Griptape und wofür brauche ich es?

Ein Longboard Griptape ist ein selbstklebendes Band aus rauem Material, welches man auf das Deck seines Longboards anbringt. Dieses dient als Verbindungsstück zwischen den Schuhen und dem Longboard Deck und sorgt für den optimalen Halt auf dem Board. Insbesondere für das Durchführen von Kunststücken ist das Griptape besonders wichtig. Das Tape gewährleistet einen sicheren Stand auf dem Board und sorgt dafür, dass der Rider beim Fahren nicht verrutscht. Daher zählt das Griptape zu den wohl wichtigsten Bestandteilen eines Longboardes. Ohne dieses würde man auf dem Holz oder Kunststoffboard bei kleinsten Unebenheiten abrutschen und sich verletzen.

 

Welches Longboard Griptape ist das richtige?

Wie bereits erwähnt ist das Griptape für eine sichere Fahrt entscheidend, daher ist es umso wichtiger das passende Tape zu nutzen. Diese unterscheiden sich hierbei in erste Linie in ihrer Oberflächenbeschaffenheit, welche grob oder auch fein sein kann. Welche Stärke der sogenannten Körnung für Dich die richtige ist, hängt ganz davon ab, in welchen Bereichen Dein Longboard zum Einsatz kommt. Allgemein gilt: „Je gröber die Körnung, desto stärker der Halt“. Allerdings werden durch die raue Beschaffenheit und die erhöhte Reibung eines groben Longboard Griptapes auch die Schuhsohlen verstärkt abgenutzt.

Für Longboardstyles wie Downhill, bei denen ein starker Halt besonders wichtig ist, sind grobe Körnungen empfehlenswert. Bei Dancing oder Longboard Tricks wird hingegen nicht so ein stabiler Grip benötigt, weshalb hier eine feinere Körnung verwendet werden kann. Für diesen Einsatzbereich genügt also ein feinkörnigeres Griptape.
Weiterhin sind Longboard Griptapes in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich. Bei den meisten Longboards ist das passend zugeschnittene Band schon auf dem Deck angeklebt. Doch wer sein Board selbst zusammenstellen und gestalten möchte oder das abgenutzte Griptape wechseln will, hat die Möglichkeit eine Griptape Rolle zu kaufen und es entsprechend der Maße seines Boards zuzuscheiden. Beim Kauf eines neuen Tapes kannst Du sogar das Griptape bedrucken lassen und ein eigenes Design wählen und nach deinen Wünschen anfertigen lassen.

 

Longboard Griptape sauber machen

Wie auch die anderen Bestandteile des Longboards solltest du auch das Griptape regelmäßig sauber machen. Nicht nur dreckige Schuhsohlen verschmutzen das Tape mit der Zeit, auch bei Regen oder zur Herbstzeit wird dieses sehr schnell schmutzig. Wenn sich Dreck in den Rillen der Körnung festsetzt und die Oberfläche mit Blättern und Schmutz bedeckt ist, kann das Griptape den benötigten Halt beim Fahren nicht mehr bieten. Doch wenn das Tape ansonsten noch einwandfrei und nicht abgenutzt ist, braucht man es natürlich noch nicht gleich zu wechseln. Hier genügt eine einfache Reinigung des Longboard Griptapes.

In vielen Online Shops ist ein spezieller Mob für die Griptape Pflege erhältlich. Stattdessen kann man hierfür aber auch einfach eine Zahnbürste oder Küchenbürste verwenden. Mit dieser reibt man nun Glasreiniger mit kreisförmigen Bewegungen in das Tape ein. Die Reste des Glasreinigers können anschließend mit einem Handtuch abgetupft werden und das Longboard kann in der Sonne trocknen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Longboard Griptape mit einem sogenannten Schleifband Reiniger zu säubern. Dieser ist für kleinen Preis Online erhältlich und eignet sich auch ideal für unterwegs.


[Werbung]


Longboard Griptape wechseln

Das Longboard Griptape wird beim Fahren andauernd beansprucht. Durch diese dauerhafte Belastung nutzt sich das Tape sehr schnell ab und bietet mit der Zeit weniger Halt und Stabilität beim Fahren. Wenn also auch das Reinigen des Griptapes nichts mehr nützt, wird es Zeit ein neues Longboard Griptape aufzuziehen.

Beim Kauf eines Longbaord Griptapes ist dieses häufig in Rollen erhältlich. Wie bereits erwähnt, muss es in diesem Falle für die Maße des Decks noch passend zugeschnitten werden. Hierbei kann zum Beispiel ein Teppichmesser verwendet werden.

Was du brauchst:

  • Einen Föhn
  • Eine Nadel
  • Einen Schraubenzieher
  • Ein Montage-Kit
  • Ein Teppich- oder Cuttermesser
  • Ein neues Griptape

Griptape abziehen – Schritt für Schritt

  1. Um das Griptape wechseln zu können, muss zunächst das alte Band abgezogen werden. Schraube hierfür als erstes die Achsen vom Deck des Longboards ab.
  2. Erhitze als nächstes das alte Griptape gleichmäßig mit dem Föhn. Auf diese Weise löst sich der Klebstoff leichter vom Deck.
  3. Fange nun an das Griptape an einer Seite abzuziehen. Achte darauf, dass es nicht einreißt sondern sich in einem Stück löst. Falls nötig kann das Tape nochmals mit dem Föhn erhitzt werden. Das abgelöste Griptape sollte nicht weggeworfen werden.

 

Griptape aufziehen – Schritt für Schritt

  1. Lege das neue Griptape gerade auf das Deck Deines Longboardes und ziehe ein Stück der Folie ab, sodass Du einen Teil des Tapes auf die Nose kleben kannst. Presse dieses Ende mit deinen Händen fest auf das Deck.
  2. Die Folie des Tapes wird nun langsam weiter abgezogen und das Tape wird stückchenweise auf das Board aufgerollt. Führe beim Ankleben des Griptapes die vordere Hand weiterhin mit und drücke das Tape sorgfältig an das Board an.
  3. Falls während des Griptape-Wechsels Bläschen entstanden sind, kannst Du diese mit einer Nadel einstechen und glatt streichen. Wenn sich Blasen an der Seite des Decks befinden kannst Du auch versuchen diese einfach seitlich herauszudrücken.
  4. Falls das Griptape zuvor nicht passend zugeschnitten wurde, muss dies nun mit einem Cuttermesser noch gemacht werden. Um eine Richtlinie für die Schnitte zu finden, kannst Du zunächst mit einem stumpfen Metallgegenstand (z.B. einem Schraubenzieher) im 45° Winkel an der Außenkante des Decks entlang fahren. Der weiße Strich, der hierbei entsteht, kann nun als Schneidelinie verwendet werden.
  5. Lege das Messer in einem 45° Winkel möglichst an den Rand des Decks und schneide das überschüssige Tape entlang der weißen Linie ab.
  6. Mit dem zuvor abgelösten Griptape-Resten kannst Du nun an der Außenkante des Tapes entlang fahren und diese etwas abschmirgeln.
  7. Zu guter Letzt müssen die Löcher für die Achsen von unten durchstochen werden.
    Nun können die Achsen wieder am Longboard befestigt werden und es ist wieder für einen guten Halt auf Deinem Board gesorgt!

Das Wechseln des Griptapes braucht ein wenig Übung, doch wenn man den Bogen erst einmal raus hat, ist es gar nicht so schwer. Wichtig ist es nur, dass man sich Zeit lässt und sorgfältig arbeitet, um Blasen und ein krumm angebrachtes Griptape zu vermeiden. Wenn es beim ersten mal nicht gleich klappen sollte, lass´den Kopf nicht hängen. Übung macht den Meister!

 

>> weiteres Longboard-Zubehör finden